News – PLUS Update v. Montag, 30.03.2015

Oh, übrigens:  Systemd will jetzt auch die Linux-Konsole ersetzen. Weil, äh, … tja, gute Frage.

Update: Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich mir wegen systemd nicht viel Sorgen mache. Demnächst ersetzen sie dann den Linux-Kernel und dann haben wir endlich wieder Ruhe. Kann sich nur noch um ein paar Wochen handeln. Und nächstes Jahr entwickelt systemd dann zu Bewusstsein und beantragt einen permanenten Sitz im Sicherheitsrat. DANN können wir uns wieder Sorgen machen.

  • Dem Spiegel-Online-Chef distanziert sich vom Print-Spiegel-Chef in Sachen Germanwings-Namensnennung. Sehr schön!

    Wenn man das Print-Magazin und auch die TV-Sendung “Spiegel TV Magazin” mit der Berichterstattung der Onliner vergleicht, so gewinnt man den Eindruck, dass diese sich weigern, beim Absturz Leidmedium zu sein. Trauernde Freunde befragen, bei Angehörigen an der Tür zu klingeln, Fotos und Dokumente beschaffen – so läuft das bei SpOn offenbar nicht (mehr).

    Lobenswert! Ich behaupte mal, dass man da auch den Unterschied des Lebenslaufes sehen kann. Der Online-Chef war vorher bei ARD, der Pressestelle des Bundestages, der taz, der Süddeutschen und der NZZ. Der Print-Chef war bei der Abendzeitung, beim Berliner Kurier und beim Focus.

  • In der Antarktis war es am Dienstag über 17°C warm.  In der Antarktis.17°.Antarktis!

    Na ein Glück, dass Global Warming ein Mythos der Linken ist, um die Einrichtung einer Weltregierung zu erzwingen, die dann die US-Businesses plattmacht!1!! Sonst müsste man langsam anfangen, sich Sorgen zu machen!

  • Cooles Projekt: Eine Wand aus Bäumen durch Afrika bauen, die die Sahara aufhalten soll.
  • Angeblich hat Israel US-Rüstungsgüter an China ausgehändigt. Das Weiße Haus ist natürlich eher ungehalten mit Israel darüber, aber das waren sie ja eh schon. (Danke, Frank)
  • Wo kommen eigentlich die ganzen Kinderporno-Aufnahmen im Internet her? Vom US-Militär, die zwischen 2003 und 2007 in Kolumbien mindestens 54 Kinder missbraucht haben. Sie konnten wegen irgendwelcher Immunitätsklauseln nicht verfolgt werden und haben sich entsprechend verhalten. Dann spricht ja auch nichts dagegen, sich beim Vergewaltigen zu filmen und das Material zu verkaufen!1!! (Danke, Robert)
  • Es gibt mal wieder eine mysteriösen Todesfall im NSU-Untersuchungsausschuss-Umfeld
  • Nach dem Tod einer 20 Jahre alten Frau, die als Zeugin vor dem NSU-Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtages ausgesagt hatte, ermitteln die Staatsanwaltschaft Karlsruhe wie auch Beamte der Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Karlsruhe.Am Samstagabend war sie gegen 18.25 Uhr in ihrer Wohnung in Kraichtal im nördlichen Landkreis Karlsruhe von ihrem Lebensgefährten krampfend aufgefunden worden. Der alarmierte Notarzt leitete noch vor Ort sofortige Reanimierungsmaßnahmen ein, die während des Transportes und anschließend auch in einer Heilbronner Klinik fortgesetzt wurden. Letztlich konnte das Leben der jungen Frau aber nicht gerettet werden.

    Immerhin reden sie noch nicht von Selbstmord.Wenn das so weitergeht, haben wir bald mehr tote Zeugen als tote Terroropfer.


Mitmachen!

Auf unserer Plattform kannst Du dich in allen Bereichen beteiligen! Von Planungen für Aktionen bis hin zur Unterstützung unserer Verwaltung, kannst Du dich für entsprechende Servicegruppen eintragen.

Wir reden nicht nur von Basisdemokratie, sondern wir praktizieren diese – auch bei uns Intern!

Willst Du Mitmachen, dann Registriere Dich auf unserer Plattform. Die gibt es HIER! 

Unterstütze uns durch Dein Engagement!

Die ZFD-Zukunft für Deutschland

wird von vielen Politik-Quereinsteigern sowie interessierten und engagierten Bürgern getragen. Wir leben Basisdemokratie, daher wird unsere Politik nicht von oben herab diktiert. Die Teilnahme an Aktionen, steht jedem offen —“  auch ohne aktive Mitgliedschaft.

Die ZFD ist interaktiv und funktioniert nicht vom Zuschauen, sondern nur durch rege Beteiligung. Wenn Dir unsere Ziele auch am Herzen liegen, werde Mitglied und bringe Dich bei uns ein.

Voraussetzung dafür ist ein Mindestalter von 16 Jahren und ein Wohnsitz in Deutschland. Auch verbieten wir nicht die gleichzeitige Mitgliedschaft in einer anderen Partei, wenn deren Zielsetzung den Zielen der ZFD-Zukunft für Deutschland nicht widersprechen.

Wie Du Mitglied werden kannst, erfährst Du HIER!

IP_047-CI_Logo_Final_Orange

Advertisements